BücherBücherSeminareSeminareDVDDVDEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostSportSportSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr auch Sa/So

Ausbruch einer Salmonellenvergiftung in einer Schule

Wie ein Homöopath 100 Schülern half

Von FRANCIS TREUHERZ, MA, RSHom, FSHom

 

Eines Sonntags im Sommer erreichte mich ein Telefonanruf. Der Freund eines Freundes rief mich an, ich sei seine letzte Hoffnung. Wen könnten sie ansprechen, der Zeit hätte, an einem Sonntag ein alternatives Jungeninternat auf dem Land außerhalb von Londons zu besuchen? Dort war irgendeine Art von Epidemie ausgebrochen, und niemand schien immun zu sein. Ich griff mir eine große Schachtel homöopathischer Arzneimittel und setzte mich ins Auto, um eine Stunde lang ins Nichts zu fahren.

Frische Luft bitte!

Wie sich herausstellte, war mein Ziel eine Jeschiwa für chassidische jüdische Jungen im Teenageralter – eine geschlossene Gemeinschaft, die dazu neigt, noch nicht einmal jüdische Menschen von außen hereinzulassen. Ich erhielt also einen ungewöhnlichen Einblick. Die Jungen lebten in überfüllten Schlafsälen und in – zumindest an jenem Tag – sehr unhygienischen Zuständen. Es gibt keine höfliche Umschreibung dafür: Die Jungen lagen herum, sie stanken nach ihren eigenen Fäkalien, sie sahen schwach und abgeschlagen aus und gaben Wolken stinkender Blähungen von sich. Einige Jungen hielten sich im Schatten auf dem Rasen auf. Sie verlangten nach frischer Luft, anstatt in ihren gemeinsamen Schlafräumen zu liegen, und mehrere hatten sogar die Nacht im Freien verbracht. Etwa 100 Jungen waren von dieser ernsten Verdauungsstörung betroffen, die sich unter anderem in Form von Durchfall und Erbrechen zeigte. Ihre Symptome brachten mich sofort darauf, Carbo vegetabilis als mögliches Arzneimittel in Erwägung zu ziehen.  schreibt darüber: „Carbo vegetabilis ist ein Gegenmittel bei vielen vergiftungsartigen Zuständen. Nahrungsmittelvergiftungen verursacht durch verdorbene Lebensmittel, besonders verdorbener Fisch; sie werden begleitet von extremen brennenden Schmerzen, Flatulenzen, stark geblähtem Abdomen, Schwäche, kaltem Schweiß, schwachem Puls und bläulicher Verfärbung, jedoch mit Verlangen nach Luft und Besserung durch das Zufächeln von Luft.“ (Homeopathic Recorder, Januar 1936)

 

Gefillte Fisch und Ei mit Mayonnaise

Um eine gute Verschreibung zustande zu bringen, wollte ich jedoch sicher gehen, dass ich die ganze Geschichte erfuhr, und so sprach ich mit einigen Lehrkräften und Schülern darüber, was sich ereignet hatte, bevor die Krankheit zuschlug. Die Bewohner hatten am Freitagabend und Samstag ihre gewohnten Feiertags-Sabbatspeisen gegessen. Die Probleme traten erst am Samstagabend auf. Was hatten sie also an jenem Tag zu Mittag gegessen? Es waren Speisen, die am Freitagnachmittag aus einem Gefrierschrank genommen worden und möglicherweise nicht ordentlich aufgetaut worden waren, bevor sie gekocht wurden, und/oder sie wurden nicht richtig gekocht. Zu dem Menü gehörte „Gefillte Fisch“ (eine Mischung aus Fisch, Kartoffeln, Mehl, Möhren und meistens auch Ei) und sehr wahrscheinlich Ei mit Mayonnaise. Mit dieser Information im Hinterkopf zog ich einige weitere Arzneimittel für die Jungen in Betracht. China officinalis ist ein wertvolles Arzneimittel bei Nahrungsmittelvergiftung, Verlust von Körperflüssigkeiten, Schwäche und Erschöpfung sowie den Folgen von Verzehr verdorbenen Fisches. Arsenicum ist ein Klassiker bei Diarrhoe und Erbrechen (häufig gleichzeitig auftretend), wenn die Ursache eine Nahrungsmittelvergiftung ist. Begleitend treten Ruhelosigkeit, Ängstlichkeit und kalter Schweiß in den Frühstadien der Erkrankung auf. Daher hat, wie zu erwarten ist, das Arzneimittel China arsenicosum zahlreiche der gleichen Indikationen wie China und auch Arsenicum. China arsenicosum ist indiziert bei Diarrhoe durch Eier und Fisch. Unterstützt durch die  MacRepertory™ Software fand ich heraus, dass China arsenicosum das einzige Mittel ist, das im Repertorium unter dem Symptom „Verschlimmerung durch Fisch und Eier“ steht. Menschen, die dieses Arzneimittel benötigen, verlieren zuweilen auch die Kontrolle über ihre Körperfunktionen. Tatsächlich erschien mir China arsenicosum sehr gut zu vielen Symptomen zu passen, unter denen die Jungen litten. Leider hatte ich dieses Arzneimittel jedoch nicht dabei. Der Junge, der am stärksten roch und auch Verlangen nach Luft hatte, bekam Carbo veg. Diejenigen, die sich noch in den Anfangsstadien mit ruheloser Ängstlichkeit und gleichzeitig auftretender Diarrhoe und Erbrechen befanden, bekamen Arsenicum. Diejenigen, die am meisten Körperflüssigkeiten verloren hatten und schwach dalagen, bekamen China.

 

Die Genesung setzt ein

Als ich am folgenden Morgen die Schule erneut besuchte, stellte ich fest, dass bei den meisten Jungen sehr schnell eine Besserung gezeigt hatte, insbesondere bei denjenigen, die Carbo veg. bekommen hatte. Einige der Jungen, die China eingenommen hatten, brauchten einfach noch eine weitere Gabe des Mittels, um die Heilung zu vollenden. Die meisten, die ursprünglich Arsenicum bekommen hatten, benötigten China arsenicosum, das ich bei diesem meinem zweiten Besuch mitgebracht hatte. Dieses Arzneimittel deckt das Symptom des unwillkürlichen Stuhlabgangs beim Harnlassen ab – dieses Phänomen erklärte einige der Gerüche und ist gleichzeitig Zeichen einer Salmonellenvergiftung. Das Arzneimittel erwies sich als sehr nützlich, und die meisten Jungen erholten sich schnell. Zwei wurden jedoch ins Krankenhaus eingewiesen, da sie geschwächt waren und ich der Meinung war, sie hätten zu viel Körperflüssigkeiten verloren, als dass ich noch die Verantwortung für sie übernehmen könnte. Ich habe das Problem an der Schule auch den Behörden gemeldet. Sie untersuchten den Fall und stellten fest, dass Salmonellen die Ursache waren. Einige der am schwersten erkrankten Jungen  bekamen als letzte Arznei Gaertner*, ein homöopathisches Arzneimittel, das aus Salmonellen-Bakterien hergestellt wird. Ich denke, sie sind vollständig und schnell genesen. Fazit: Meiden Sie bei heißer Witterung schlecht aufgetautes und schlecht gekochtes Essen.

 

* Vermutlich haben Sie von Dr. Edward Bach gehört, der für seine Bach-Blütenessenzen bekannt ist. Bevor er mit der Natur kommunizierte, hat er am Königlichen Homöopathischen Hospital in London als Bakteriologe gearbeitet. Dort experimentierte er mit homöopathischen Arzneien, die aus Bakterien der Darmflora hergestellt wurden, unter anderem auch Gaertner. Bachs Arzneien wurden später als Darmnosoden bekannt.

 

Über den Autor

Francis Treuherz, MA, RSHom, FSHom, lebt mit seiner Frau, zwei Söhnen, einer Bibliothek mit 7500 Bänden homöopathischer Literatur, alten Fläschchen, Medizinbehältern, Porträts und Zeichnungen in London. Nach seiner Ausbildung praktiziert er seit 1984 Homöopathie, darunter 13 Jahre im Nationalen Gesundheitsdienst. Er hat zahlreiche historische und klinische Artikel geschrieben, ebenso einen Forschungsbericht und ein Buch. Er gehörte dem Komitee der Gesellschaft der Homöopathen an und ist jetzt zum zweiten Mal in Folge Herausgeber ihrer Zeitschrift The Homoeopath.

-------------------------------------------------------------

Quelle: https://hpathy.com/homeopathy-papers/school-suffers-salmonella-outbreak-how-one-homeopath-helped-100-students/

Foto 3D illustration of Salmonella Bacteria for medicine concept: Shutterstock_735472669_Copyright urfin

Ausbruch einer Salmonellenvergiftung in einer Schule

Wie ein Homöopath 100 Schülern half

Von FRANCIS TREUHERZ, MA, RSHom, FSHom

 

Eines Sonntags im Sommer erreichte mich ein Telefonanruf. Der Freund eines Freundes rief mich an, ich sei seine letzte Hoffnung. Wen könnten sie ansprechen, der Zeit hätte, an einem Sonntag ein alternatives Jungeninternat auf dem Land außerhalb von Londons zu besuchen? Dort war irgendeine Art von Epidemie ausgebrochen, und niemand schien immun zu sein. Ich griff mir eine große Schachtel homöopathischer Arzneimittel und setzte mich ins Auto, um eine Stunde lang ins Nichts zu fahren.

Frische Luft bitte!

Wie sich herausstellte, war mein Ziel eine Jeschiwa für chassidische jüdische Jungen im Teenageralter – eine geschlossene Gemeinschaft, die dazu neigt, noch nicht einmal jüdische Menschen von außen hereinzulassen. Ich erhielt also einen ungewöhnlichen Einblick. Die Jungen lebten in überfüllten Schlafsälen und in – zumindest an jenem Tag – sehr unhygienischen Zuständen. Es gibt keine höfliche Umschreibung dafür: Die Jungen lagen herum, sie stanken nach ihren eigenen Fäkalien, sie sahen schwach und abgeschlagen aus und gaben Wolken stinkender Blähungen von sich. Einige Jungen hielten sich im Schatten auf dem Rasen auf. Sie verlangten nach frischer Luft, anstatt in ihren gemeinsamen Schlafräumen zu liegen, und mehrere hatten sogar die Nacht im Freien verbracht. Etwa 100 Jungen waren von dieser ernsten Verdauungsstörung betroffen, die sich unter anderem in Form von Durchfall und Erbrechen zeigte. Ihre Symptome brachten mich sofort darauf, Carbo vegetabilis als mögliches Arzneimittel in Erwägung zu ziehen.  schreibt darüber: „Carbo vegetabilis ist ein Gegenmittel bei vielen vergiftungsartigen Zuständen. Nahrungsmittelvergiftungen verursacht durch verdorbene Lebensmittel, besonders verdorbener Fisch; sie werden begleitet von extremen brennenden Schmerzen, Flatulenzen, stark geblähtem Abdomen, Schwäche, kaltem Schweiß, schwachem Puls und bläulicher Verfärbung, jedoch mit Verlangen nach Luft und Besserung durch das Zufächeln von Luft.“ (Homeopathic Recorder, Januar 1936)

 

Gefillte Fisch und Ei mit Mayonnaise

Um eine gute Verschreibung zustande zu bringen, wollte ich jedoch sicher gehen, dass ich die ganze Geschichte erfuhr, und so sprach ich mit einigen Lehrkräften und Schülern darüber, was sich ereignet hatte, bevor die Krankheit zuschlug. Die Bewohner hatten am Freitagabend und Samstag ihre gewohnten Feiertags-Sabbatspeisen gegessen. Die Probleme traten erst am Samstagabend auf. Was hatten sie also an jenem Tag zu Mittag gegessen? Es waren Speisen, die am Freitagnachmittag aus einem Gefrierschrank genommen worden und möglicherweise nicht ordentlich aufgetaut worden waren, bevor sie gekocht wurden, und/oder sie wurden nicht richtig gekocht. Zu dem Menü gehörte „Gefillte Fisch“ (eine Mischung aus Fisch, Kartoffeln, Mehl, Möhren und meistens auch Ei) und sehr wahrscheinlich Ei mit Mayonnaise. Mit dieser Information im Hinterkopf zog ich einige weitere Arzneimittel für die Jungen in Betracht. China officinalis ist ein wertvolles Arzneimittel bei Nahrungsmittelvergiftung, Verlust von Körperflüssigkeiten, Schwäche und Erschöpfung sowie den Folgen von Verzehr verdorbenen Fisches. Arsenicum ist ein Klassiker bei Diarrhoe und Erbrechen (häufig gleichzeitig auftretend), wenn die Ursache eine Nahrungsmittelvergiftung ist. Begleitend treten Ruhelosigkeit, Ängstlichkeit und kalter Schweiß in den Frühstadien der Erkrankung auf. Daher hat, wie zu erwarten ist, das Arzneimittel China arsenicosum zahlreiche der gleichen Indikationen wie China und auch Arsenicum. China arsenicosum ist indiziert bei Diarrhoe durch Eier und Fisch. Unterstützt durch die  MacRepertory™ Software fand ich heraus, dass China arsenicosum das einzige Mittel ist, das im Repertorium unter dem Symptom „Verschlimmerung durch Fisch und Eier“ steht. Menschen, die dieses Arzneimittel benötigen, verlieren zuweilen auch die Kontrolle über ihre Körperfunktionen. Tatsächlich erschien mir China arsenicosum sehr gut zu vielen Symptomen zu passen, unter denen die Jungen litten. Leider hatte ich dieses Arzneimittel jedoch nicht dabei. Der Junge, der am stärksten roch und auch Verlangen nach Luft hatte, bekam Carbo veg. Diejenigen, die sich noch in den Anfangsstadien mit ruheloser Ängstlichkeit und gleichzeitig auftretender Diarrhoe und Erbrechen befanden, bekamen Arsenicum. Diejenigen, die am meisten Körperflüssigkeiten verloren hatten und schwach dalagen, bekamen China.

 

Die Genesung setzt ein

Als ich am folgenden Morgen die Schule erneut besuchte, stellte ich fest, dass bei den meisten Jungen sehr schnell eine Besserung gezeigt hatte, insbesondere bei denjenigen, die Carbo veg. bekommen hatte. Einige der Jungen, die China eingenommen hatten, brauchten einfach noch eine weitere Gabe des Mittels, um die Heilung zu vollenden. Die meisten, die ursprünglich Arsenicum bekommen hatten, benötigten China arsenicosum, das ich bei diesem meinem zweiten Besuch mitgebracht hatte. Dieses Arzneimittel deckt das Symptom des unwillkürlichen Stuhlabgangs beim Harnlassen ab – dieses Phänomen erklärte einige der Gerüche und ist gleichzeitig Zeichen einer Salmonellenvergiftung. Das Arzneimittel erwies sich als sehr nützlich, und die meisten Jungen erholten sich schnell. Zwei wurden jedoch ins Krankenhaus eingewiesen, da sie geschwächt waren und ich der Meinung war, sie hätten zu viel Körperflüssigkeiten verloren, als dass ich noch die Verantwortung für sie übernehmen könnte. Ich habe das Problem an der Schule auch den Behörden gemeldet. Sie untersuchten den Fall und stellten fest, dass Salmonellen die Ursache waren. Einige der am schwersten erkrankten Jungen  bekamen als letzte Arznei Gaertner*, ein homöopathisches Arzneimittel, das aus Salmonellen-Bakterien hergestellt wird. Ich denke, sie sind vollständig und schnell genesen. Fazit: Meiden Sie bei heißer Witterung schlecht aufgetautes und schlecht gekochtes Essen.

 

* Vermutlich haben Sie von Dr. Edward Bach gehört, der für seine Bach-Blütenessenzen bekannt ist. Bevor er mit der Natur kommunizierte, hat er am Königlichen Homöopathischen Hospital in London als Bakteriologe gearbeitet. Dort experimentierte er mit homöopathischen Arzneien, die aus Bakterien der Darmflora hergestellt wurden, unter anderem auch Gaertner. Bachs Arzneien wurden später als Darmnosoden bekannt.

 

Über den Autor

Francis Treuherz, MA, RSHom, FSHom, lebt mit seiner Frau, zwei Söhnen, einer Bibliothek mit 7500 Bänden homöopathischer Literatur, alten Fläschchen, Medizinbehältern, Porträts und Zeichnungen in London. Nach seiner Ausbildung praktiziert er seit 1984 Homöopathie, darunter 13 Jahre im Nationalen Gesundheitsdienst. Er hat zahlreiche historische und klinische Artikel geschrieben, ebenso einen Forschungsbericht und ein Buch. Er gehörte dem Komitee der Gesellschaft der Homöopathen an und ist jetzt zum zweiten Mal in Folge Herausgeber ihrer Zeitschrift The Homoeopath.

-------------------------------------------------------------

Quelle: https://hpathy.com/homeopathy-papers/school-suffers-salmonella-outbreak-how-one-homeopath-helped-100-students/

Foto 3D illustration of Salmonella Bacteria for medicine concept: Shutterstock_735472669_Copyright urfin




Kommentare




Helmut Florian

vor 2 Wochen
Hat mir gut gefallen, festigt mein Wissen, hilfreich wäre noch gewesen auch mitzuteilen welchen Potenz, ob Tropfen oder Globuli wie oft verabreicht wurde weiterlesen ...
2 Personen finden das hilfreich. Finden Sie das hilfreich?
Ja
 
Nein

 

Anmeldung für den Narayana Homöopathie Newsletter

Wöchentlich erhalten Sie von uns Informationen zu

  • neuen Homöopathie-Büchern
  • Homöopathische Neuigkeiten
  • Homöopathie Seminare

 

Ihre Email Adresse:


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht


Zahlungsmethoden:                      

560.921 Kunden aus 156 Ländern
Bewerten Sie unseren Shop
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr
auch Sa/So
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    AGB    Datenschutz    Impressum    Wir liefern in 215 Länder    Versandkosten    Jobs    Kontakt