BücherBücherBestsellerBestsellerEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostUnimedicaUnimedicaRobert FranzRobert FranzSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles

Pfingstrose (Paeonia officinalis) bei Periarteriitis nodosa

Autoimmunerkrankungen in der Homöopathie

Von Jan Scholten

Interessantes Vorwissen aus unseren Homeonews:
Das homöopathische Arzneimittelbild der Paeoniea officinalis (Pfingstrose) - von Jan Scholten

Eine Fallstudie

Die Patientin ist ein 15-jähriges Mädchen mit Periarteriitis nodosa und Schmerzen in Hand-, Fuß- und Kniegelenken. Sie beschreibt die Schmerzen als messerstichartig, die schlimmer werden, wenn sie die Beine ausstreckt. Außerdem hat sie blaue Flecken auf den Beinen und Knien. Die Venen auf ihren Handrücken sind entzündet und sehr schmerzhaft, selbst die leichteste Berührung macht die Schmerzen schlimmer. Manchmal muss sie vor Schmerzen schreien. Gelegentlich werden die Schmerzen von einem hohen Fieber begleitet. Die Beschwerden haben vor ein paar Jahren begonnen, als sie ein Geschwür im Mund hatte. Später kam ein Knoten am Kopf dazu. Einmal waren die Schmerzen so stark, dass sie nicht mehr laufen konnte. Die Beschwerden werden am späten Nachmittag gegen 17 Uhr schlimmer und auch der Frühling (April) macht der Patientin zu schaffen. Das Mädchen wird mit Ascal, Plaquenil und Prednison behandelt.

Weitere Beschwerden:

Ekzem beim Verzehr von Milch; wenn sie Milch trinkt muss sie erbrechen.

Asthma < Hausstaubmilben, Hunde- und Katzenhaare, < Gras, mit pfeifender Atmung > aufrecht sitzen.

In der Familie gibt es viele Arthritis-Erkrankungen, die Großmutter zum Beispiel hat rheumatoide Arthritis. Auch der Vater litt zeitweise unter Arthritis, als er von seiner ersten Frau verlassen wurde. Ihm wurde damals nicht gestattet, seine Kinder zu sehen und die ganze Sache war ein tiefer Schock für ihn gewesen.

Gemüt:

Im Großen und Ganzen ist die junge Patientin liebenswert und immer beschäftigt. Ungerechtigkeiten kann sie nicht ausstehen, zum Beispiel, wenn ihre kleine Schwester in der Schule gehänselt wird. Ihre Krankheit beschäftigt und beeinträchtigt sie sehr, ganz besonders, seit sie hörte, wie eine Krankenschwester sagte, dass man von der Krankheit sterben kann. Sie fürchtet sich davor, von den anderen Kindern wegen der blauen Flecken auf ihren Beinen ausgelacht zu werden. Nachdem sie erkrankt war, wurde sie auch verschlossener.

Verlangen: Pommes frites, Mayonnaise, Eiskrem, Bananen.

Abneigung: Tomaten.

Speisen: Milch und Milcheis verschlimmern.

Schlaf kann schwierig sein, gelingt aber besser, wenn die Mutter in der Nähe ist.

Träume: dass ein Mann mit einem Messer auf ihren Kopf einsticht.

Analyse

Es war nicht einfach, ein gutes Mittel zu finden. Ich habe in Reference Works folgende Symptome repertorisiert:

Messer

Stechen

Berührung verschlimmert

Paeonia (Pfingstrose) war unter den angezeigten Arzneimitteln und ist für sehr schmerzhafte Hämorrhoiden bekannt. Ich konnte mir vorstellen, dass es auch bei anderen entzündeten Venen helfen könnte. Auch die Verschlimmerung der Beschwerden um 17 Uhr wird im Arzneimittelbild beschrieben.

 

Das Mittel Paeonia scheint in Fällen indiziert zu sein, wenn die Beschwerden nach einer einschneidenden Veränderung, wie z.B. Scheidung oder Ortswechsel, auftreten. Im Falle der Patientin hatte der Vater einen solchen Schock erlitten und gab diesen inneren Zustand an seine Kinder weiter.

Follow up

Nach Paeonia MK geht es der jungen Patientin langsam besser. Innerhalb eines Jahres sind alle Beschwerden verschwunden. Sie fühlt sich lebendiger, ist lebhaft und glücklich geworden.

Auf meinen Rat hin nahm auch der Vater das Mittel ein und ihm geht es sehr viel besser. Zuvor hatte er mit Veränderungen nicht gut umgehen können.

Kategorie: Arzneimittel

Schlüsselbegriffe: Periarteriitis nodosa, Paeonia, Veränderung, Messer, stechen, schlimmer durch Berührung

zum Seitenanfang

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle: http://www.interhomeopathy.org/paeonia_case_periarteritis_nodosa                              

Foto: 1808624512 von svitlana-ua, 1227844426 von islavicek
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Produkte die seit der Corona Epidemie besonders gefragt sind

 

Pfingstrose (Paeonia officinalis) bei Periarteriitis nodosa

Autoimmunerkrankungen in der Homöopathie

Von Jan Scholten

Interessantes Vorwissen aus unseren Homeonews:
Das homöopathische Arzneimittelbild der Paeoniea officinalis (Pfingstrose) - von Jan Scholten

Eine Fallstudie

Die Patientin ist ein 15-jähriges Mädchen mit Periarteriitis nodosa und Schmerzen in Hand-, Fuß- und Kniegelenken. Sie beschreibt die Schmerzen als messerstichartig, die schlimmer werden, wenn sie die Beine ausstreckt. Außerdem hat sie blaue Flecken auf den Beinen und Knien. Die Venen auf ihren Handrücken sind entzündet und sehr schmerzhaft, selbst die leichteste Berührung macht die Schmerzen schlimmer. Manchmal muss sie vor Schmerzen schreien. Gelegentlich werden die Schmerzen von einem hohen Fieber begleitet. Die Beschwerden haben vor ein paar Jahren begonnen, als sie ein Geschwür im Mund hatte. Später kam ein Knoten am Kopf dazu. Einmal waren die Schmerzen so stark, dass sie nicht mehr laufen konnte. Die Beschwerden werden am späten Nachmittag gegen 17 Uhr schlimmer und auch der Frühling (April) macht der Patientin zu schaffen. Das Mädchen wird mit Ascal, Plaquenil und Prednison behandelt.

Weitere Beschwerden:

Ekzem beim Verzehr von Milch; wenn sie Milch trinkt muss sie erbrechen.

Asthma < Hausstaubmilben, Hunde- und Katzenhaare, < Gras, mit pfeifender Atmung > aufrecht sitzen.

In der Familie gibt es viele Arthritis-Erkrankungen, die Großmutter zum Beispiel hat rheumatoide Arthritis. Auch der Vater litt zeitweise unter Arthritis, als er von seiner ersten Frau verlassen wurde. Ihm wurde damals nicht gestattet, seine Kinder zu sehen und die ganze Sache war ein tiefer Schock für ihn gewesen.

Gemüt:

Im Großen und Ganzen ist die junge Patientin liebenswert und immer beschäftigt. Ungerechtigkeiten kann sie nicht ausstehen, zum Beispiel, wenn ihre kleine Schwester in der Schule gehänselt wird. Ihre Krankheit beschäftigt und beeinträchtigt sie sehr, ganz besonders, seit sie hörte, wie eine Krankenschwester sagte, dass man von der Krankheit sterben kann. Sie fürchtet sich davor, von den anderen Kindern wegen der blauen Flecken auf ihren Beinen ausgelacht zu werden. Nachdem sie erkrankt war, wurde sie auch verschlossener.

Verlangen: Pommes frites, Mayonnaise, Eiskrem, Bananen.

Abneigung: Tomaten.

Speisen: Milch und Milcheis verschlimmern.

Schlaf kann schwierig sein, gelingt aber besser, wenn die Mutter in der Nähe ist.

Träume: dass ein Mann mit einem Messer auf ihren Kopf einsticht.

Analyse

Es war nicht einfach, ein gutes Mittel zu finden. Ich habe in Reference Works folgende Symptome repertorisiert:

Messer

Stechen

Berührung verschlimmert

Paeonia (Pfingstrose) war unter den angezeigten Arzneimitteln und ist für sehr schmerzhafte Hämorrhoiden bekannt. Ich konnte mir vorstellen, dass es auch bei anderen entzündeten Venen helfen könnte. Auch die Verschlimmerung der Beschwerden um 17 Uhr wird im Arzneimittelbild beschrieben.

 

Das Mittel Paeonia scheint in Fällen indiziert zu sein, wenn die Beschwerden nach einer einschneidenden Veränderung, wie z.B. Scheidung oder Ortswechsel, auftreten. Im Falle der Patientin hatte der Vater einen solchen Schock erlitten und gab diesen inneren Zustand an seine Kinder weiter.

Follow up

Nach Paeonia MK geht es der jungen Patientin langsam besser. Innerhalb eines Jahres sind alle Beschwerden verschwunden. Sie fühlt sich lebendiger, ist lebhaft und glücklich geworden.

Auf meinen Rat hin nahm auch der Vater das Mittel ein und ihm geht es sehr viel besser. Zuvor hatte er mit Veränderungen nicht gut umgehen können.

Kategorie: Arzneimittel

Schlüsselbegriffe: Periarteriitis nodosa, Paeonia, Veränderung, Messer, stechen, schlimmer durch Berührung

zum Seitenanfang

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle: http://www.interhomeopathy.org/paeonia_case_periarteritis_nodosa                              

Foto: 1808624512 von svitlana-ua, 1227844426 von islavicek
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Produkte die seit der Corona Epidemie besonders gefragt sind

 




Kommentare






 

Anmeldung für den Narayana Homöopathie Newsletter

Wöchentlich erhalten Sie von uns Informationen zu

  • neuen Homöopathie-Büchern
  • Homöopathische Neuigkeiten
  • Homöopathie Seminare

 

Ihre Email Adresse:


Aktuelle Artikel aus der Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht